Die Ampel fehlt doch

Kaufbeuren (fro). - Wieder einmal ist der Zebrastreifen in der Kemptener Straße im Gespräch. Dieser war erst unlängst Thema im Bauausschuss gewesen, da eine Anwohner-Initiative für den Übergang eine Fußgängerampel gefordert hatte. Das wurde aber seinerzeit abgelehnt. Nun soll es einen Unfall an dem Überweg gegeben haben, meldete eine AZ-Leserin. Vielleicht sei die Ampel doch notwendig, regt sie an. Mitte Januar soll es nach Angaben der Leserin zu einem Unfall an dem Fußgängerüberweg gekommen sein. Dabei sei eine erwachsene Person angefahren und leicht verletzt worden. Die Leserin verweist darauf, dass 24 Familien aus dem Wohngebiet Am Kesselberg einen Antrag an die Stadt gestellt hatten, den Zebrastreifen durch eine Ampel zu ersetzen, um den Schulweg von und zur Schraderschule sicherer zu machen.

Auch zahlreiche Schülerinnen der Marienschulen überqueren täglich mehrfach die Kemptener Straße. Der Bauausschuss hatte den Antrag im November jedoch abgelehnt, unter anderem mit der Begründung, dass auch eine Ampel nur eine 'Scheinsicherheit' vermittele, und die Gefahr von Rückstaus zu erwarten sei. Die Leserin findet, angesichts der Angst der Kinder sollte doch etwas passieren. Die Kaufbeurer Polizei hält sich bedeckt: Der erwähnte Unfall 'wurde von der Polizei aufgenommen und bearbeitet', so Polizeihauptkommissar Thomas Wegst. Bei dem Fußgängerüberweg handele es sich auch nicht um einen Unfallschwerpunkt, aber die Polizei habe auch keine 'genauen Zahlen, wie viele Fußgänger diesen Überweg benutzen'. Zu den Voraussetzungen für die Errichtung einer Fußgängerampel müsse Wegst auf die Zuständigkeit der Straßenverkehrsbehörde, die Stadt, verweisen. Die hat jedoch von einem Unfall nichts gehört: 'Da müssen wir uns erst mit der Polizei in Verbindung setzen', sagt Referatsleiter Dr. Gert-Peter Strunk. Er macht aber geltend, dass die Verwaltung seinerzeit den Vorschlag unterstützt hatte, in der Kemptener Straße eine Fußgängerampel zu installieren. 'Die Vorlage der Verwaltung wurde aber mit deutlicher Mehrheit im Bauausschuss abgelehnt', erläutert Strunk. 'Aber wir werden jetzt recherchieren, ob die Ursache des Unfalls auf die fehlende Ampel zurückzuführen ist.'

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018