Bad Wörishofen
Deutsches Handwerk zieht in Bad Wörishofen Negativbilanz

Im Unterallgäuer Bad Wörishofen hat heute das deutsche Handwerk Bilanz gezogen. Dabei wurde deutlich, dass die Wirtschaftskrise zu Nachfrage- und Umsatzrückgängen geführt hat. Insbesondere die Nachfrage auf dem Investitionsgütermarkt sei regelrecht zusammengebrochen, teilte die 'Deutsche Handwerks Zeitung' mit. Die handwerklichen Zulieferer hätten massive Umsatzeinbrüche verzeichnet, die die Entwicklung des Gesamthandwerks signifikant nach unten drückten.

Die Bau- und Automobilbranche sei dank der Konjunkturpakete der Bundesregierung hingegen noch relativ glimpflich durch die Krise gekommen. In den ersten drei Quartalen brachen die Umsätze der Umfrage zufolge stark ein, hätten sich zum Jahresende aber leicht erholt. Insgesamt habe das deutsche Handwerk 2009 einen Umsatz von etwa 491 Milliarden Euro erwirtschaftet, teilte das Blatt im Allgäu mit. Das entspreche einem Rückgang von 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019