Der Triumphzug geht weiter

Ottobeuren | rad | In der Handball-Bezirksoberliga schwimmen die Frauen des TSV Ottobeuren weiter auf einer Erfolgswelle. Im Spitzenspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen TSV Weilheim setzte sich der TSVO (wie kurz berichtet) verdient mit 22:18 (13:8) durch.

Damit übernahm Ottobeuren die Tabellenführung. Von Beginn an machten die Gastgeberinnen Druck und stellten schnell klar, wer das Sagen in dieser Halle hat. Teils zogen die Einheimischen bis auf acht Tore davon, ehe die Gäste eine Verschnaufpause des TSVO ausnutzten, um etwas aufzuschließen. Dennoch führte das Team aus dem Unterallgäu zur Pause 13:8 und ließ sich auch danach nicht von der Siegesstraße abbringen. Zwar wurde es nochmals kurz spannend, weil die Gäste aus Weilheim bis auf zwei Treffer herankamen, doch die Schlussphase gehörte wieder den Einheimischen.

Unterstützung hilft

Dies lag nicht zuletzt an der tollen Unterstützung der eigenen Fans. Die Anhänger sorgten mit dafür, dass das Ottobeurer Team in der Schlussphase den Ausschluss von Judith Sonnberger (rote Karte) kompensieren konnten.

TSV Ottobeuren: Gerl, Merk - Berger, Sonnberger (3 Tore), Hölz-le (1), Schneider (4), Braun (10), Urlbauer (3), Köpf, Milchert, Wegmann (1), Huber, Kathan.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019