Dem Nachwuchs eine Chance in Ingolstadt

Kempten (mh). - Doppelte Erleichterung herrscht derzeit beim FC Kempten. Mit dem 3:1-Heimsieg über den SV Heimstetten sicherten sich die Allgäuer (8. Platz/47 Punkte) endgültig den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga Süd. Mit dem Nachholspiel beim MTV Ingolstadt (2./64) geht die Terminhatz von sechs englischen Wochen in Serie heute (18.30 Uhr) zu Ende. Weil der FC Pipinsried (16.) und der TSV Eching (15.) am letzten Spieltag noch direkt aufeinandertreffen, kann höchstens einer von beiden noch voll punkten und den FCK - sollte er in den verbleibenden vier Partien völlig leer ausgehen - rein theoretisch einholen. Da die Relegation entfällt, steigen nur die letzten Vier ab. Rang 15 bedeutet in dieser Saison den sicheren Verbleib in der Landesliga.

Alternativen aus der 'Zweiten' Trainer Walter Auerbacher packt in dieser Situation die Gelegenheit beim Schopf und macht aus der Personal-Not eine Tugend: Da Kevin Siegfanz, Michael Dinauer, Marcus Merk (beginnt am Donnerstag wieder mit dem Training) und Markus Rauh (Lauftraining wieder aufgenommen) fehlen, und dazu die Einsätze von vier Stammspielern (Christian und Michael Falger, Alex Sauer, Ljubomir Ristic) fraglich sind, gibt Auerbacher dem Nachwuchs in Ingolstadt eine Chance. Johannes Zwickl, Kürsat Kul, Yener Bülent und Dieter Böll gehörten zuletzt eh schon zum Stamm des Landesliga-Kaders. Nun kommen mit Deniz Günes, Michael Pfeiffer und Mohammet Kaffar weitere Alternativen aus der zweiten Mannschaft dazu. 'In Ingolstadt können sie beweisen, ob sie landesligatauglich sind', so Auerbacher.

Plötzlich wieder voll im Rennen Ingolstadt ist durch die überraschende 0:2- Heimniederlage von Spitzenreiter Wolfratshausen gegen Burghausen urplötzlich wieder voll im Titelrennen. Sollte der MTV gegen den FCK gewinnen und Wolfratshausen zu Hause gegen Freising verlieren, dann winkt dem Team von Trainer Erich Hock die Tabellenführung. Entsprechend heiß dürften die Oberbayern die Allgäuer im Stadion 'an der Schanz' empfangen. Darüber hinaus werden sie bemüht sein, sich für die 0:1-Hinspiel-Niederlage bei den Kemptenern zu revanchieren. i FCK-Fans können im Mannschaftsbus mit nach Ingolstadt zu fahren. Abfahrt ist am Illerstadion um 14.30 Uhr. FCKempten: Metz, Kul, Böll, Yener, Günes, Zwickl, Ristic, C. Falger, M. Falger, Craciunescu, Wolf, Huskic, Sauer, Pfeiffer, Kaffar.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018