Das plant die Stadt in den nächsten Jahren

Buchloe (mel). - Parallel zum Etat für 2004 verabschiedete der Buchloer Stadtrat das Investitionsprogramm bis 2007. Ende vergangenen Jahres hatten die Räte dieses Programm wie berichtet auf Druck des Landratsamtes um rund 2,7 Millionen Euro 'erleichtert', denn sonst wären die Schulden der Stadt bis Ende 2006 auf rund 25,7 Millionen gestiegen. Mit dem aktuellen Programm käme die Stadt bis Ende 2007 auf einen Schuldenstand von rund 23,25 Millionen Euro, wenn alle Maßnahmen verwirklicht werden. Streichkonzert bis 2006 Beim 'Streichkonzert' Ende vergangenen Jahres waren aus dem Investitionsprogramm für 2004 bis 2006 folgende Beträge geflogen: 155000 Euro (im Jahr 2004) für das neue Lindenberger Feuerwehrgerätehaus 280000 Euro (2004 bis 2006) Grunderwerb 400000 Euro (im Jahr 2004) für die Kanalneuverlegung Am Ladehof 810100 Euro (2004 bis 2006) für den Ausbau von Ortsstraßen im Alt- und Neubaugebiet (Schulberg und Hauptstraße in Lindenberg, Am Ladehof, Marienweg, Wendehammer Kerschensteiner Straße, Am Ziegelstadel südlich Münchener Straße, Am Bad sowie St.-Alban-Straße und Römerweg in Honsolgen) 550 000 Euro (2004 bis 2006) für den Ausbau und die Erweiterung des Park-and-Ride-Platzes an der Karwendelstraße 300000 Euro (2005 und 2006) für die Neugestaltung des Bahnhofsbereiches 170 000 Euro (2006) für das Regenüberlaufbecken und den Entlastungskanal im Gewerbegebiet Nord-West III Neues Programm bis 2007 Zusammengerechnet 6,12 Millionen Euro stehen von 2004 bis 2007 für die neue Grundschule im Investitionsprogramm (einschließlich Grunderwerb). Für die bestehende Grundschule im Süden wurden 100000 Euro für das Jahr 2005 aufgenommen, denn über kurz oder lang wird das Dach saniert werden müssen - und auch ein eventueller Vollwärmeschutz für das Gebäude wird geprüft. Beim Buchloer Rathaus soll ein Gutachten ebenfalls klären, wie sinnvoll ein Vollwärmeschutz wäre. Für den Fall, dass dieser von den Experten als notwendig erachtet wird, hält das Investitionsprogramm in den Jahren 2005 bis 2007 je 80000 Euro parat, hinzu kommen 2004 wie berichtet 55000 Euro für neue Fenster und besagtes Gutachten. Das Feuerwehrgerätehaus in Lindenberg ist jetzt mit 170000 Euro für das Jahr 2005 vermerkt. Mit 200000 Euro schlägt 2004 das Eisstadiondach bei den Investitionen zu Buche - allerdings nur auf dem Papier. Denn tatsächlich gibt die Stadt lediglich einen Zuschuss in Höhe von 100000 Euro. Das restliche Geld wird zwar per 'Steuertrick' als städtischer Zuschuss verbucht, aber vom ESV als Ausgleich für den bei der Stadt angestellten Eismeister gezahlt. Dieses Verfahren hatte das Finanzamt abgesegnet.

1,24 Millionen für Straßenausbau Für die Straßen in den Buchloer Alt- und Neubaugebieten sind von 2004 bis 2007 insgesamt 1,24 Millionen Euro veranschlagt. Für 2005 stehen beim Langwiesenweg 85000 Euro im Programm. 55000 Euro sind heuer für den Wendehammer und die neuen Parkplätze bei der Kerschensteiner Straße verbucht. Für den eventuellen Kauf des Park-and-Ride-Geländes an der Karwendelstraße von der Bahn stehen in diesem Jahr 125000 Euro bereit. Der Umbau der V-Markt-Kreuzung - ursprünglich ganz auf Eis gelegt - taucht 2005 mit 40000 Euro auf. Beim Posten Abwasserbeseitigung tut sich 2005 vor allem der Anschluss des Ortsteils Hausen mit 1,16 Millionen Euro hervor - wie auch mit 550000 Euro die neuen Kanäle im Baugebiet West VIII und mit 170000 Euro das Regenüberlaufbecken samt Entlastungssammler im Gewerbegebiet Nord-West III.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018