Das half: Auf dem linken Ohr taub

Memmingen (kth). - Das Amtsgericht Memmingen hat einen 56-jährigen Mann freigesprochen, der der gefährlichen Körperverletzung und des Widerstands gegen einen Vollstreckungsbeamten angeklagt war. Die Staatsanwaltschaft hatte ein Jahr Gefängnis auf Bewährung und eine Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro gefordert. Im April vergangenen Jahres war der Angeklagte mit seinem Auto weggefahren, obwohl der Gerichtsvollzieher auf dessen Anwesen versucht hatte, das Fahrzeug zu pfänden und das Wegfahren zu verhindern. Dabei verletzte sich der Beamte an der Hand.

'Nicht ausgewiesen' Der Angeklagte rechtfertigte sein Verhalten damit, dass sich der Beamte nicht ausgewiesen habe und er ihm völlig unbekannt gewesen sei. Da er in der Vergangenheit wegen seines Insolvenzverfahrens häufiger von Gläubigern und professionellen Geldeintreibern bedroht worden sei, habe er um sein Leben gefürchtet und sei geflüchtet. Die Aufforderung des Finanzbeamten durch das geöffnete Fenster der Fahrertür, nicht wegzufahren, da er das Auto pfänden müsse, habe er wegen seiner erwiesenen Taubheit auf dem linken Ohr nicht hören können. Der geschädigte Beamte bestätigte als Zeuge, dass er sich nicht ausdrücklich dem Angeklagten gegenüber ausgewiesen habe. Da er ihm aber auf den Anrufbeantworter gesprochen habe, hätte der Beschuldigte von dem Vorhaben wissen müssen, argumentierte der Gerichtsvollzieher vor Gericht. Als einen Grenzfall bezeichnete der Strafrichter das Verhalten des Angeklagten, das letztlich zum Selbstschutz gedient habe. Insgesamt würden die Vorkommnisse nicht für eine Verurteilung ausreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018