Buchloe / Ostallgäu
Damit der Müllmann nicht noch mehr Arbeit hat

Kälte und Schnee machen nicht nur Autofahrern und Fußgängern das Leben schwer: Auch die Männer der Müllabfuhr stöhnen derzeit wegen des Wetters, wenn sie den Rest- und Biomüll abholen. Wie man ihnen die Arbeit erleichtern kann, erklärt die Abfallwirtschaft des Landratsamts:

Mülltonnen vorschieben: Wenn es nachts schneit und frühmorgens manche Nebenstraße noch nicht geräumt ist, können Müllfahrzeuge besonders an Bergstrecken einzelne Grundstücke nicht anfahren. In solchen Ausnahmefällen sollten die Mülltonnen bis zur nächsten mit dem Müllfahrzeug erreichbaren Stelle gebracht werden.

Asche gut verpacken: Lose Asche im Müll wird vor allem in den Wintermonaten beim Leeren herausgeweht oder fällt neben die Schüttung. Das behindert die Müllmänner bei ihrer Arbeit und verschmutzt die Straße. Deshalb Asche nur in völlig erkaltetem Zustand in einen staubdichten Beutel verpackt in die Restmülltonnen geben - Vorsicht: Heiße Asche kann einen Brand auslösen. So bleibt übrigens die eigene Tonne länger sauber.

Platz beim Parken lassen: Wer sein Auto am Straßenrand abstellt, soll darauf achten, dass daneben ein Müllfahrzeug noch zu den Tonnen kommen kann: Durch den zur Seite geräumten Schnee ist die Fahrbahn verengt. Sie muss allerdings mindestens 3,5 Meter breit sein. Auch an Kreuzungen und Straßeneinmündungen ist ein ausreichender Sicherheitsabstand einzuhalten. Wendeflächen sind ebenso freizuhalten.

Bioabfall in Papier einwickeln: Wegen des hohen Anteils an Feuchtigkeit kann Biomüll leicht im Behälter festfrieren. Wird er geleert, fällt der Inhalt nur teilweise heraus. Die Abfallwirtschaft rät, den Bioabfall gut abtropfen zu lassen, zusätzlich mit Papier oder Küchenkrepp einzuwickeln und die Biotonne mit Papier auszulegen. Wer kann, soll seinen Biomülleimer nicht in frostiger Umgebung lagern, sondern beispielsweise in der Garage, im Schuppen oder im Keller.

Müll lockern: Friert der Inhalt an, kann er beispielsweise mit einem Stock gelockert werden, damit die Abfälle leichter aus dem Behälter fallen. Festgefrorene Abfälle, die beim Leeren am Müllfahrzeug nicht herausfallen, bleiben in der Tonne. Müllmänner dürfen nämlich nicht in die Gefäße langen, um den Inhalt zu lockern.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019