Sonthofen
Chancenlos im Derby in Memmingen

Eigentlich sollte es ein spannendes Eishockey-Landesliga-Derby von der ersten bis zur letzten Minute werden. Mit einer tollen Zuschauerkulisse im Hintergrund und vielen Toren. Diese fielen auch, aber fast nur auf der Seite der Memminger «Indians». Am Ende hieß es 9:3 für die Gastgeber.

Der ERC Sonthofen musste ersatzgeschwächt nach Memmingen reisen. So fehlte neben den Verletzten Thomas Zellhuber, Thomas Köcheler und Thomas Gulda auch Pavel Vit, der eine Spieldauerstrafe absitzen musste. Die Oberallgäuer waren vermutlich noch nicht ganz mit den Gedanken beim Spiel. Denn es dauerte nur 55 Sekunden, ehe der Puck das erste Mal im Tor von Markus «Balu» Greiter landete. Der ERC wurde völlig überrumpelt und zwei Minuten später erhöhten die «Indians» auf 2:0.

Im zweiten Drittel gab es, ähnlich wie im ersten, nur wenige Torchancen für die Mannschaft von Trainer Christoph Hadraschek. Lediglich Patrick Bernier gelang in diesem Drittel der Anschlusstreffer zum 1:3, nachdem Memmingen einen weiteren Treffer erzielt hatte. Besser lief es hingegen für den ECDC Memmingen. Bis zum Drittelende waren Gastgeber noch dreimal erfolgreich und erhöhten auf 6:1.

Markus Greiter hatte daraufhin seinen Arbeitstag beendet und für ihn kam zu Beginn des letzten Drittels Marcus Naumann ins Tor der «Bulls». Aber auch er musste noch drei weitere Treffer hinnehmen. Sonthofen erzielte zwar noch zwei Treffer durch Patrick Bernier und Patrick Endras, aber dies reichte nicht aus, um die Niederlage erträglicher zu gestalten.

Zu schwache Gegenwehr

«Memmingen war das klar bessere Team», sagt ERC-Kapitän Thomas Blaha. Der ECDC habe super gespielt und sei von den 2700 Zuschauern gut unterstützt worden. «Unsere Gegenwehr war einfach zu schwach und uns ist zu wenig gelungen, um dem Gegner Paroli zu bieten.» Auch der frühe Rückstand habe sein Team aus dem Rhythmus gebracht und die Gastgeber beflügelt. «Wir haben zwar unser Bestes geben, aber gegen die starken Gastgeber sei nicht mehr drin gewesen», lautet Blahas Resümee.

Vor allem für die mitgereisten Sonthofer Fans tue ihm die hohe Niederlage leid.

DasErgebnis vom Heimspiel gestern Abend gegen Pfaffenhofen siehe Allgäu-Sport.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019