Caritas mit Top-Models

Sonthofen (wir)Die Sonne lachte vom Himmel, als das Caritas-Sozialzentrum St. Hildegard in Sonthofen am Wochenende seinen zehnten Geburtstag feierte. So bunt und vielfältig wie das Hilfsangebot der Einrichtung war auch das Jubiläumsprogramm, an dem Freunde und Nachbarn, Mitarbeiter und Bewohner gleichermaßen Vergnügen fanden. Die Bevölkerung hatte an diesem Tag der offenen Tür nicht nur Gelegenheit, sich rundum zum umfangreichen Angebot des Sozialzentrums zu informieren und über einige Arbeitsschwerpunkte viel zu erfahren. Nach Herzenslust stöbern ließ es sich auf dem Basar, wo vom Topf bis zum Turnbeutel, vom Rucksack bis zur Rüschenbluse alles zu ergattern war, was praktisch oder begehrenswert ist. In der Wärmestube gab es Vorführungen zum gesunden Essen und viele Tipps, wie für vier Personen preiswert und trotzdem lecker gekocht werden kann. Für reichlich Vergnügen sorgte die Modenschau mit Top-Models in Top-Klamotten: Im fliegenden Wechsel präsentierten die Caritas-Mitarbeiter begeistert Mode aus der Kleiderkammer, absolut tragbar und anschließend zu erschwinglichen Preisen zu kaufen.

Im Treppenaufgang des Zentrums beeindruckten bunte Bilder der Kinder, die beim Malwettbewerb ihre Vorstellungen vom Miteinander mit Behinderten zu Papier gebracht hatten. Die zwölf besten Werke werden nun zu einem Kalender zusammengestellt, der im kommenden Jahr für die Arbeit der Caritas werben soll. Mit Zauberer und Märchenstunde, Hüpfwurm und Kinderschminken wurde es den kleinen Besuchern des Geburtstag dann nicht langweilig, wenn sich die Großen auf Fachvorträgen zur Heilkunde Hildegards von Bingen, zur Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung und zum Thema Erben und Vererben informierten. Tiefen Eindruck hinterließ die Seniorenwerkstatt von Heidi Uhlemair, der es um Hilfen für Angehörige von Alzheimer-Demenz-Patienten ging. Ein für gesunde Menschen nostalgischer Blick auf Knopfkasten und alte Postkarten, auf Musik aus den 20-er Jahren und Stopfei eröffnet hier Möglichkeiten der Beschäftigungstherapie. Erkrankte, die zunächst das Kurzzeitgedächtnis verlieren, abholen bei Erinnerungen im Altzeitgedächtnis, ihnen dort Sicherheit geben, wo sie sich noch auskennen, und ihnen die Würde zu lassen in einem Lebensabschnitt, in dem sie ganz stark waren, ist kurz umschrieben die Basis dieser Arbeit mit Alzheimer-Demenz-Erkrankten. Im Frühlingsgarten bei Grillwurst, Steak und Bier, bei Krautspatzen oder Kaffee und Kuchen ließ sich gemütlich erzählen, und im Festzelt war bei Live-Musik den ganzen Tag über etwas geboten. Wer nach diesem gelungenen Fest einen ruhigen , geistlichen Schlussakzent suchte, folgte dem Domkapitular Monsignore und neuem Caritasdirektor Peter Manz mit den Sonthofener Pfarrern Karlheinz Müller und Nikolaus Wurzer in die Vorabendmesse.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018