Burgen, Türme und zwei Künstler

Marktoberdorf(az). - Burgen und Türme sind Kult. Das Stadtmuseum Marktoberdorf zeigt ab 3. April in einer Ausstellung, wie zwei Künstler von heute Sachzeugen und Ideen des Mittelalters umsetzen. Der Burgenforscher Dr. Joachim Zeune aus Eisenberg-Zell wird mit zwei Vorträgen in die beiden Sonderausstellungen einführen. Er referiert bereits am Freitag, 2. April, um 19 Uhr im Marktoberdorfer Rathaussaal über das Thema 'Burgen in Bayern'. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss ist eine Vorbesichtigung der Sonderschau im Stadtmuseum möglich. Zu sehen sein werden Aquatinta-Radierungen des Grafikers Luigi Marcon aus Vittorio Veneto und Grabungsfunde aus Allgäuer Burgen. Marcon, geboren 1938 in Tarzo bei Treviso, präsentiert eine Auswahl von 40 Burgen und Schlössern aus verschiedenen bayerischen Regierungsbezirken, die er in unverwechselbarem Stil radiert und in kleinen Auflagen in seiner Werkstatt druckt. Er studierte an der Internationalen Grafikschule in Venedig und nimmt mit großem Erfolg an Ausstellungen im In- und Ausland teil.

Reihe 'Zweite Heimat' Der Allgäuer Burgenverein und das Büro für Burgenforschung Dr. Zeune unterstützen die Ausstellung mit Leihgaben. Mit einem weiteren Vortrag führt Dr. Zeune am Freitag, 16. April, im Rathaussaal ein in das Thema 'Der Turm in der Kulturgeschichte'. Denn ab Samstag, 17. April, ist im Stadtmuseum eine zweite Sonderausstellung mit dem Titel 'Skulp Türme' zu sehen. Ausgestellt sind dabei turmartige Holzskulpturen des Künstlers Hans Schaaf aus Wain (Eröffnung 11 Uhr, Ausstellungsdauer bis 12. September). Der 69-Jährige aus Fröndenberg/Ruhr wirkte als Musiklehrer am Gymnasium Illertissen und widmet sich seit seiner Pensionierung der bildenden Kunst. Als Bildhauer und Pädagoge professioneller Autodidakt, lebt er seinen Kindheitstraum teil allein, teils als Workshopleiter mit Jugendlichen aus. Schaafs 'Skulp Türme' ist ein Beitrag zur Ausstellungsreihe 'Zweite Heimat' im Stadtmuseum. i Zur Ausstellungseröffnung am Samstag, 3. April, 11 Uhr, wird der Künstler Luigi Marcon dabei sein, eine Radierung drucken und seinen neuen Katalog 'Burgen und Schlösser im Allgäu' vorstellen, der anlässlich dieser Ausstellung erscheint. Musik trägt Hans Schaaf bei der Eröffnung der zweiten Sonderausstellung bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018