Niederrieden / Fellheim
«Bürgerinitiative Illertalschutz» kämpft weiter gegen den Kiesabbau

Die «Bürgerinitiative Illertalschutz» (Unterallgäu) ist nach wie vor strikt gegen einen Kiesabbau im Bereich der Niederriedener Flur und auch gegen das geplante Gewerbegebiet, das an der B300 in Richtung Heimertingen entstehen soll. Im Hinblick auf den geplanten Kiesabbau dränge die Zeit.

Im Januar wolle die Regierung von Schwaben hierzu eine Entscheidung treffen. Die Frist zur Abgabe von Stellungnahmen laufe Anfang Dezember aus. «Wir werden uns mit aller Macht gegen den Raubbau an der Natur, an unserem Grundwasser und auch gegen die Zerstörung unserer schönen und landwirtschaftlich wertvollen Grün- und Ackerflächen wehren», betonte Zweiter Vorsitzende Rolf Wittenborn.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019