Leeder
Brandstelle unter Bewachung

Nach dem verheerenden Brand in der Ortschaft Leeder im benachbarten Landkreis Landsberg am Lech ist die Feuerwehr noch immer vor Ort. Am Neujahrsmorgen war der Wirtschaftsteil des Anwesens niedergebrannt, wobei ein Sachschaden von 500.000 Euro entstand. Die Brandstelle ist nun unter Bewachung, um immer wieder aufkeimenden Brandnestern Herr zu werden. Deshalb darf die Ruine auch noch nicht vollständig abgerissen werden, so Kommandant Martin Guggenmos. Die Polizei habe den Ort des Geschehens erst gestern untersuchen können. Glück im Unglück gibt es für die in letzter Minute evakuierten Milchkühe: Keine davon musste wegen einer Rauchvergiftung eingeschläfert werden. Für 13 weitere Tiere kam bei dem Brand jedoch jede Hilfe zu spät.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019