Immenstadt
Bosch baut Arbeitsplätze ab

Bis 2013 will der Autozulieferer Bosch am Standort Immenstadt / Blaichach rund 340 Arbeitsplätze abbauen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart gab nun bekannt, dass die Zündspulenfertigung im Allgäu langfristig auslaufen soll. Mit dem Stellenabbau reagiert Bosch, laut Unternehmensführung, auf die Konjunkturkrise und den ansteigenden Wettbewerbs- und Kostendruck auf dem internationalen Markt. Bislang hatte das Werk die Folgen einbrechender Aufträge noch mit Kurzarbeit abfangen können. Auch in anderen Bereichen des Unternehmens sollen Arbeitsplätze wegfallen.

Mit der Herstellung der Bremsregelsysteme ABS ist auch eine der Hauptproduktionen des Unternehmens betroffen. Bosch ist mit derzeit 3300 Arbeitsplätzen größter industrieller Arbeitgeber im Allgäu.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019