Lindenberg
Big Band würdigt Oswald Demeter

Die Big Band des Gymnasiums Lindenberg erinnert bei ihrem Herbstkonzert am Samstag, 28. November, um 20 Uhr in der Aula an einen Mann, der wichtige musikalische Akzente im Westallgäu gesetzt hat: Dr. Oswald Demeter wäre in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden. Reinhard Sieber hat mit der Band deshalb einige seiner Lieblingsstücke einstudiert.

Und so steht unter anderem die große Swing-Nummer «Sentimental Journey» auf dem Programm oder auch Gershwins «Lady, Be Good». Das Gesangstrio aus der K13 mit Monika Hoffmann, Carla Nottberg und Lena Riedl werden im Stil der Andrew Sisters das Konzert bereichern.

Als Combo begonnen

Bandleader Reinhard Sieber fühlt sich seinem musikalischen Freund und Kollegen Oswald Demeter noch heute verbunden: «Er ist schuld, dass ich nach dem Referendariat wieder nach Lindenberg gekommen ist», sagt Sieber. Zu dritt hätten sie 1976 die erste Jazz-Combo am Gymnasium gegründet, erzählt er. Der Dritte im Bunde war Frank Schön.

Die Combo, bestehend aus Schön, Demeter, Sieber und einer Handvoll Schülern, wuchs im Laufe der Jahre zu einer ansehnlichen Big Band heran, die heute im Westallgäu unter dem Namen Sieber-Band bekannt ist und sich auch bayernweit Anerkennung erworben hat, unter anderem durch die wiederholte Teilnahme am Wettbewerb «Jugend Jazzt» in Marktoberdorf.

Noch heute sei sein Orchester von Oswald Demeter, genannt «Ossi», geprägt, so Reinhard Sieber. «Er war ein Original. Wir spielen noch immer Stücke von ihm.» Demeters Leidenschaft war die Swing- Epoche - «er hat mich damals für diese bestimmte Art von Musik begeistert», sagt Sieber.

Vollbesetzte Stadthalle

Welche Strahlkraft die jazzbegeisterten Pädagogen entwickelten, ist einem Zeitungsbericht aus dem Jahr 1979 zu entnehmen. Bis auf den letzten Platz war die Lindenberger Stadthalle besetzt, als die Jazz-Combo des Gymnasiums ihr Publikum in Begeisterung versetzte.

Oswald Demeter war 34 Jahre am Gymnasium Lindenberg Lehrer für Biologie, Chemie und Erdkunde. Er wurde 1991 in den Ruhestand versetzt. Im Jahr 2002 starb er im Alter von 73 Jahren an einer Hirnblutung.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019