bei Landwirt Dr. Leopold Herz

Kempten/Oberallgäu(bec). - Auch wenn der Frühling vom Wetter her noch zu wünschen übrig lässt: In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren unweigerlich von der Winter- auf die Sommerzeit um - und damit eine Stunde vor - gestellt. Der Mensch hat sich mittlerweile dran gewöhnt und nimmt's mehr oder weniger gelassen hin. Doch wie sieht es mit den Kühen aus. Und: Passen die Landwirte ihre Melkzeiten der Sommerzeit an? Die AZ fragte dazu BBV-Kreisvorsitzenden und Landwirt Dr. Leopold Herz aus Wertach. Wann gehen Sie in den Stall und stellen Sie Ihre Kühe auf die Sommerzeit um? Herz: Gemolken wird bei uns jeweils um 7 Uhr. Wie die meisten Bauern stelle auch ich meine Kühe um. Das heißt, wenn ich in der Winterzeit um 7 Uhr anfange, wird's für die Kühe in der Sommerzeit eine Stunde früher. Ist das für die Kühe eine große Umstellung und wie macht sie sich bemerkbar? Herz: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und das gilt eben auch für die Kuh.

Die Tiere haben eine sehr genaue innere Uhr, die beim Melken im Zwölfstundentakt geht. Wenn ich zu Beginn der Sommerzeit eine Stunde früher mit dem Melken beginne, merkt man schon, dass die Kühe unruhig sind. Ich stelle meine Tiere auf einen Schlag um, andere Bauern machen das in kleineren Schritten über mehrere Tage. Ist es für die Kühe nicht schmerzhaft, wenn sie dann in der Winterzeit erst wieder später gemolken werden? Herz: Nein. Ein pralles Euter bedeutet nicht, dass die Kuh Schmerzen hat. Pro Melken gibt eine Kuh bei mir im Schnitt zehn Liter Milch. Wenn ich eine Stunde später melke, ist's ein bisschen mehr. Bei der Umstellung auf die Sommerzeit ist's dann am Anfang umgekehrt und man hat etwas weniger Milch. Fangen die Kühe von selbst an, Milch zu geben, wenn sie später gemolken werden? Herz: Also auslaufen tun sie mit Sicherheit nicht. Aber ich habe eine Kuh, bei der die Zitzen zu tropfen beginnen, sobald sie mich zur Melkzeit im Stall sieht. Bei den anderen geht's erst los, wenn man vor dem Melken die Zitzen ein bisschen massiert, um den Vorgang anzuregen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018