Bei der Stallarbeit wirkt ein Boxenstopp Wunder

Oberallgäu/Sulzberg (she). - Isomatte statt Stall, Vieh und Kinder - das hieß es kürzlich für die Oberallgäuer Ortsbäuerinnen. Die Land- und forstwirtschaftliche Krankenkasse (LKK) hatte mit Unterstützung des Bauernverbandes zum 'Bleib-fit-Tag' im Gasthof 'Hirsch' in Sulzberg gerufen. Und die Damen erschienen in großer Zahl, um sich darüber zu informieren, wie sich mit geringem täglichen Aufwand so manches Zipperlein vermeiden oder zumindest hinauszögern lässt. Mit einem bunten Programm tourt die LKK derzeit durch Bayern, um auf lockere Weise die Aspekte Bewegung, Ernährung, Entspannung und Suchtprävention näher zu bringen. 'Gesundheitsförderung und Prävention sind in Zeiten der Reformen und des Sparens wichtiger denn je', hatte Willi Reitemann (Petersthal), Vorstandsvorsitzender der LKK, vorab betont. Der Bleib-fit-Tag soll dazu seinen Teil beitragen. Der Salzburger Kabarettist Ingo Vogel sorgte mit seinem 'Gesundheitskabarett' für einen humorvollen Einstieg. 'Rauchen, saufen, raufen, Sex und Drogen - das kleine Wochenendpaket', lautete seine Interpretation des Themas. Mit viel Schelm und Humor steuerte er durch sein Programm, sorgte mal für echte Brüller, mal für tiefe Betroffenheit. Denn seine Geschichten kamen trotz aller Komik aus dem echten Leben.

Mit (dank kräftiger Lacher) gut gelockerter Muskulatur, fiel der Wechsel zum Thema Bewegung besonders leicht. Sport- und Gymnastiklehrerin Daniela Adelgoss ließ die Bäuerinnen eine Stunde zu Primaballerinas werden und vermittelte so den Zugang zu einfachen, aber effektiven Fitnessübungen. Dass falsche Ernährung und Suchtprobleme (besonders mit Alkohol) auch auf dem Land keine Randthemen seien, wurde in Sulzberg ebenfalls vermittelt. 'Aber auch harte Drogen wie Ecstasy sind für Jugendliche bei Stadlfesten und Konzerten inzwischen normal', erläuterte Dr. Hoerter vom Gesundheitsamt. Mit Prävention könne man deshalb gar nicht früh genug beginnen - in Elternhaus, Kindergarten, Schule. Direkt mitmachen durften die Teilnehmerinnen bei den Entspannungsübungen. Yoga-Lehrerin Heidi Reiser aus Rechtis zeigte mit Hatha-Yoga einen Weg, um in jedem Alter Gesundheit, Entspannung und Stressabbau zu erreichen. Ist das etwas für heimische Bäuerinnen? 'Die Allgäuerinnen sind aufgeschlossene, moderne Frauen ohne Vorbehalte. Viele kommen schon seit vielen Jahren zu unseren Übungsabenden', bejaht Reiser dies. Und auch beim 'Bleib-fit-Tag' waren die Teilnehmerinnen mit Eifer dabei. Ihnen bleibt nun die Aufgabe, ihre Erfahrungen und die Idee 'Prävention statt heilen' in den Ortsverbänden weiterzugeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018