Bei der Erbfolge ist größte Vorsicht geboten

Kaufbeuren/Rieden (fk). - In den nächsten Jahren werden viele Milliarden Euro an Vermögenswerten an die nächste Generation übertragen werden. Daher nahm neben der Neuwahl des Vorstandes ein Referat von Dr. Wolfgang Hammerla über die Erbfolge einen breiten Raum in der Jahreshauptversammlung des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Kaufbeuren ein. Da der vor drei Jahren gewählte Vorsitzende Thomas Schmitt inzwischen von seiner Funktion zurückgetreten ist, erstattete der stellvertretende Vorsitzenden Dr. Wolfgang Hammerla den Tätigkeisbericht. Der Schwerpunkt der Verbandstätigkeit habe erneut in der Beratung der Mitglieder gelegen. Durch die Kooperation mit der Sparkasse Kaufbeuren sei zudem ein weiterer Service im Immobilienbereich angeboten worden.

Nach dem Kassenbericht von Schatzmeister Gerhard Reggel wurde die gesamte Vorstandschaft entlastet. Bei der Neuwahl ergaben sich etliche Veränderungen. Zum Vorsitzenden wurde Dr. Wolfgang Hammerla gewählt, Stellvertreter ist Jürgen Krause, als Schatzmeister wird künftig Ralf Claus fungieren und die Protokollführung hat Doris Knoff übernommen. In seinem Referat über die Abfassung von Erbverträgen ging Rechtsanwalt Hammerla auf die wichtigsten Bestimmungen ein, die der Erblasser zu seinem eigenen Nutzen berücksichtigen sollte. So sei es ratsam, Sicherheitsklauseln einzufügen, um unliebsamen Überraschungen, die etwa durch spätere Streitigkeiten der Kinder entstehen können, vorzubeugen. Eine allzu große Gutgläubigkeit sei nicht angebracht, wusste der Anwalt aus seiner Praxis zu berichten. Hammerla erläuterte dann auch die Begriffe des realen und fiktiven Pflichtteils und ging auf die beabsichtigte Erhöhung der Erbschaftssteuer ein. Wegen der zumeist schwerwiegenden Folgen bei nicht ausreichend bedachten Erbverträgen riet Hammerla zu einer vorbeugenden Rechtsberatung.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018