Pfronten / Tirol
Beamten decken erneut Drogenfahrt auf

Die Schleierfahndung Pfronten hat in der Zusammenarbeit mit den benachbarten Kollegen aus Reutte einen Drogenschmuggel von Frankfurt nach Innsbruck aufdecken können. Der zweite innerhalb kürzester Zeit. An der Kontrollstelle Musau im benachbarten Tirol kontrollierten die Beamten einen 27-jährigen Bosnier, einen 40-jährigen Deutschen und eine 18-jährige Österreicherin. Sie waren von Füssen im Grenztunnel nach Tirol unterwegs, ihre Ladung war ein Kilo Cannabis und ein Kilo Amphetamine.

Der Straßenverkaufswert der Suchtmittel liegt bei rund 50.000 Euro. Den drei Drogenkurieren droht jetzt eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren. Die Schleierfahndung Pfronten verbucht damit den zweiten großen Erfolg innerhalb kürzester Zeit.

Erst im November deckten die Beamten eine Drogenfahrt mit 140 Kilogramm Haschisch auf, den größten Drogenfund seit 25 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019