Allgäu
«Ball der Bälle» ganz im Zeichen des guten Zwecks

Ausgelassen mit Freunden in frechen Kostümen feiern und gleichzeitig dem guten Zweck dienen: So präsentierte sich der Sonthofer «Ball der Bälle» beim fröhlichen Faschings-Theater in der Markthalle. Die zusammen mit der Lebenshilfe Oberallgäu gestaltete Veranstaltung eröffnete Hillaria-Präsident Norbert Eck mit dem Kinderprinzenpaar Lea I. und Velentin I..

Initiatorin der Kooperation mit der Lebenshilfe war 2004 die Jugendausschussvorsitzende vom Bund Deutscher Karneval (BDK), Petra Müller. «Uns liegt die integrative Arbeit am Herzen, denn: Fasching ist für alle da», so die Sonthoferin. Ihre Tochter Caro Müller trainierte die Integrative Tanzgruppe, die beim Ball auftrat.

Gleichsam Jugendleiterin bei den Bayerisch-Schwäbischen Fasnachtsvereinen (BSF) hat Petra Müller die Aktion «Uns reichts - Volles Leben statt volle Flasche» gestartet. Sie soll Jugendlichen zeigen, dass kein Alkohol nötig ist, um Spaß zu haben. «Der Fasching soll sauber bleiben», sagte die BDK-Funktionärin.

Eine Sammelaktion für Klinikclowns, die kranken Kindern ein bisschen Freude zur Fasnacht ermöglichen, stand - ganz im Credo des guten Zwecks - ebenfalls auf dem Programm der Faschingsfreunde Hillaria.

Buntes Programm mit abwechslungsreichen Tänzen

Zu Gast in Sonthofen waren heuer die Faschingsgesellschaft Illesheim mit Prinzenpaar Romana I. mit Dominik I. aus Mittelfranken. Genauso wie Isabel I. und Bernd I. vom Patenverein «Greane Krapfa» aus Oberelchingen sorgten alle Besucher für ein buntes Programm mit abwechslungsreichen Tänzen, die über 400 Gäste begeisterten.

Elferratsmitglied der Windshemia (Bad Windsheim) Michael Kapfenberger überreichte an Hillaria-Präsident Norbert Eck den «OhooKopf» als Zeichen der Verbundenheit der beiden Faschingsgesellschaften.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019