Aufträge vergeben

Im Zusammenhang mit dem Grundschulneubau im Buchloer Westen vergab der Stadtrat mehrere Aufträge. Die Planung für Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen übernimmt als günstigster Anbieter ein Kaufbeurer Büro (27840 Euro). Auf Nachfrage von Lothar Scholze (UBI) bestätigte Stadtbaumeister Herbert Wagner, dass dabei unter anderem auch die Installation einer Hackschnitzelheizung geprüft werde. Weitere Aufträge wurden vergeben für die Bereiche Elektrotechnik (17400 Euro) und Brandschutz (1566 Euro) sowie für ein Baugrundgutachten (zirka 2888 Euro). Wärmedämmung im Rathaus 10000 Euro gewährte der Stadtrat bei einer Gegenstimme für Material zur weiteren Wärmedämmung im Rathaus. Die Arbeiten wird der Bauhof verrichten. An die Nordtangente Grünes Licht gab das Gremium beim Baugesuch eines Landwirtes, der auf ein Grundstück an der Rudolf-Diesel-Straße im Bereich der Nordtangente aussiedeln will. Dort möchte er nun unter anderem einen Milchviehlaufstall, eine Maschinenhalle sowie ein Fahrsilo errichten. Auf dem Gelände seines teilweise abgebrannten Hofes in der Buchloer Innenstadt (Bürgermeister-Förg-Straße) sollen laut Bauvoranfrage bald Reihenhäuser stehen, wo sich momentan noch die Maschinenhalle befindet. Der Stadtrat hatte vorerst nichts gegen die Pläne des aussiedlungswilligen Landwirtes einzuwenden und stimmte auch dieser Voranfrage zu. Aus den Bürgerversammlungen Mit einigen Anfragen aus den Bürgerversammlungen beschäftigte sich der Stadtrat ebenfalls.

Zu Lindenberg meinte Bürgermeister Josef Schweinberger: Den Baum, der im Bereich einer Einmündung in die Kemptener Straße gepflanzt wurde, werde man 'erst einmal wachsen lassen' - momentan stelle er keine Sichtbehinderung dar. Um von der Hauptstraße aus ohne Stolperei über die Staatsstraße auf den neuen Geh- und Radweg zu kommen, sei - wie gefordert - ein Stück des Versickerungsgrabens asphaltiert worden. Zu Buchloe hieß es: Die Randsteine am Kreisverkehr beim Autohaus Grau werden - wie es ein Lkw-Fahrer angeregt hatte - abgeflacht beziehungsweise abgesenkt, da sich der Kreisel als recht eng erwiesen hat. Das beliebte Schülercafé darf aus Versicherungsgründen tatsächlich nur von den Hauptschülern genutzt werden. Erneuerte Lampenschirme sollen nun nachts für bessere Sichtverhältnisse in der Karwendelstraße sorgen. Eine solarbetriebene Beleuchtung für die Buchloer Orts-Infotafeln sei ungünstig, die Installationen würden nämlich 'ganz gerne mitgenommen', so Schweinberger. Zu Honsolgen: Heckenschnitt und ein neuer Verkehrsspiegel sollen den Bereich beim Ortsausgang von Hausen Richtung Waal sicherer machen. Über die Sanierung des Honsolgener Kriegerdenkmals wird heuer bei der Haushaltsberatung diskutiert. Schonfrist vom Landratsamt Noch einmal davongekommen ist die Stadt Buchloe in Sachen Kanal-Neuverlegung Am Ladehof. Das Landratsamt bewilligte einen Aufschub für diese Maßnahme bis 31. Dezember 2007. Ursprünglich hätte sie bis Ende dieses Jahres durchgeführt werden müssen - wobei das nötige Straßenstück nach wie vor der Bahn gehört.(mel)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018