Grünenbach
Aufruf zum Ehrenamt

Keine 60 Stunden war das neue Jahr alt, als Grünenbachs Bürgermeister Markus Eugler gestern zum Neujahrsempfang einlud. Die Laubenberghalle war gut geheizt und das Buffet war reichlich gefüllt - aber dennoch sprach Eugler von «mageren Jahren», die die Gemeinde wie alle Kommunen angesichts der Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise vor sich habe. Umso mehr Geld fehle, umso wichtiger sei das ehrenamtliche Engagement der Bürger.

Das hat es auch im zurückliegenden Jahr gegeben, und dafür dankte Eugler. So wurden allein am Vereinsheim in Ebratshofen innerhalb von drei Wochen 700 Stunden ehrenamtlich gearbeitet und somit rund 30000 Euro bei der Sanierung des Daches gespart. Neue Aufgaben stehen an wie der Umbau der Alten Schule. «Das tut ihr nicht für die Gemeinde, das tut ihr für die Gemeinschaft», stellte Eugler fest. Besonders wichtig sei das ehrenamtliche Engagement auch in den Vereinen und insbesondere bei der Jugendarbeit. Hier gelte es, die Jugend zu motivieren, damit sich auch Nachfolger finden, die bereit sind, Aufgaben und Verantwortung zu übernehmen.

Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang von der Musikkapelle Ebratshofen samt ihrer Alphornbläser. Im Mittelpunkt stand allerdings weder die kurze Rede Euglers noch die Musik: Das Treffen und Reden am Buffet lockte über 100 Bürger in die Laubenberghalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018