Sonthofen
Auch Lamas finden ihren Platz neben dem Jesuskind

2Bilder

Zu den zentralen Symbolen an Weihnachten gehört neben dem Christbaum und dem Christkind auch die Krippe. Das Heimathaus Sonthofen widmet sich mit einer Sonderausstellung dieses Jahr wieder diesem Thema und zeigt ab heute, 1. Dezember, Krippen aus aller Welt.

Ursprünglich bedeutete «Krippe» nur der Futtertrog, in den Jesus nach seiner Geburt hineingelegt wurde. Später wurde dann der Name «Krippe» auch für figürliche Darstellungen des Weihnachtsgeschehens - also etwa Maria und Josef und die Hirten - verwendet. In den letzten Jahrhunderten wurden auf den verschiedenen Kontinenten der Erde mit gestalterischer Vielfalt die unterschiedlichsten Darstellungsformen von der Geburt Christi geschaffen.

In der Ausstellung handelt es sich um Leihgaben aus dem größten Krippenmuseum Europas. Jede Krippe ist ein Unikat. Zu sehen sind Stücke unter anderem aus Polen, Russland, Italien, Österreich, Deutschland und Südamerika. In der Ausstellung wird gezeigt, wie verschieden Krippen auf der ganzen Welt aussehen können. So finden sich in südamerikanischen Krippen anstatt Schafe und Lämmer Lamas und Alpakas.

Glanzpunkt der Ausstellung bildet die «Mummener Weihnachtskrippe» mit ihren mechanisch beweglichen Figuren, die größte Krippe des Allgäus. Sie ist das Lebenswerk des gehörlosen Sattlermeisters Johann Georg Schmideler (1881 bis 1961) und gehört seit 1969 zum eigenen Museumsbestand. Bereits in früheren Jahren ist es ein weitverbreiteter Brauch gewesen, in der Vorweihnachtszeit die «Mummener Weihnachtskrippe» mit den Kindern zu besuchen.

Auch nach Weihnachten freuen sich Ochs, Esel und Co. über einen Besuch im Heimathaus, denn bis 31. Januar 2010 kann die Sonderausstellung bewundert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019