Auch das Matterhorn hat er bestiegen

Lauben | ey | Hermann Cordes, der älteste Laubener Bürger, hat jetzt seinen 100. Geburtstag gefeiert. Aufgewachsen ist Cordes in der Nähe von Hannover. Er erlernte zunächst den Beruf des Karosseriebauers.

Seine Wanderjahre führten Cordes durch ganz Deutschland sowie nach Österreich, Ungarn, in die Slowakei, nach Italien und in die Schweiz. An der Karosseriebau-Fachschule in Dessau legte er schließlich seine Meisterprüfung ab.

Im Jahre 1936 lernte Cordes seine Frau kennen und kam nach Lauben. Zum Kriegsdienst wurde Cordes 1942 einberufen. 1946 kehrte er nach Lauben zurück. Bis zu seinem Ruhestand arbeitete er als Triebwerksspezialist im Fliegerhorst Memmingerberg.

Rund 30-mal erwarb er im Lauf seines langen Lebens Sportabzeichen in Gold. Mit 86 Jahren stellte er sich letztmals dieser Herausforderung. Im Jahre 1938 war Cordes an der Gründung des Laubener Sportvereins beteiligt. Nach dem Krieg war er bis zur Verschmelzung mit dem Sportverein Günz Vorsitzender. Viele Jahre fungierte er auch als Trainer beim Turnverein Memmingen.

Morgens um 4 Uhr ging's los

Zu seinen besonderen Leistungen zählt auch, dass er einmal ein Dreivierteljahr lang jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit nach Ulm geradelt ist. Morgens um 4 Uhr ging’s jeweils los. Zwischen 22 und 23 Uhr war er dann wieder daheim.

Ein ganz besonderes Erlebnis war für ihn auch die Besteigung des 4478 Meter hohen Matterhorns im Jahr 1931.

Sein Fest feierte Hermann Cordes mit seinen vier Kindern, vier Enkeln und zwei Urenkeln, aber auch mit zahlreichen Gratulanten des öffentlichen Lebens.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019