Attraktive Gestaltung der Gemeinde als Ziel

Untrasried | bs | Dass Alfred Wölfle seine dritte Kandidatur für das Bürgermeisteramt vom Spruch 'Aller guten Dinge sind drei' abgeleitet hat, ist nicht überliefert. Fakt ist, dass sich der 46-Jährige erneut für das Amt aufstellen ließ. Zum dritten Mal. Die Wählergruppe 'Eintracht' nominierte Wölfle im Dezember.

Nur noch gute zwei Wochen dauert es, bis in den meisten Ostallgäuer Gemeinden neue Bürgermeister gewählt werden. In einer kleinen Serie wollen wir die Kandidaten und die wichtigsten Fragen in den Gemeinden darstellen.

Der Hobby-Fußballer und -Mountainbiker will Bürgermeister bleiben, weil er 'gern mit Menschen' umgehe, sich mit seiner Gemeinde identifiziere und in dieser Funktion aktiv an deren Gestaltung mitwirken könne. In Wölfles bisheriger Amtszeit wuchs seine Gemeinde um 200 Einwohner. Auch die Finanzen seien 'solide', wie Wölfle bei der Nominierungsversammlung der 'Eintracht' sagte.

Die wichtigsten Ziele

Als seine Ziele nennt der ehrenamtliche Botschafter der Wirtschaftsregion Ostallgäu/Kaufbeuren die attraktive Gestaltung der Gemeinde für Jung und Alt, eine solide Finanzpolitik und die Ansiedlung von Gewerbe. Letzteres Ziel ist schon konkret geworden, da die Aufstellung des Bebauungsplanes und die Erschließung schon abgewickelt wurden. Zudem will Wölfle die Dorferneuerung 'erfolgreich abschließen', wie er sagt, und das Straßen- und Wegesystem der Kommune Untrasried verbessern.

Alfred Wölfle tritt ohne Gegenkandidat zur Wahl an, da der Wählerblock Hopferbach keinen eigenen Anwärter stellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019