Kaufbeuren / München
Anzeigetafeln in Zukunft elektrisch

Nachdem kürzlich die Deutsche Bahn und die Stadt Kaufbeuren eine Ordnungspartnerschaft eingingen (wir berichteten), geht die DB nun daran, ihre Leistungen am Bahnhof zu verbessern. Das betrifft vor allem Bahnsteig eins. Dort lässt die DB derzeit Blindenleitsteine am Boden einbauen.

Erleichterung für Blinde

So sollen blinde Menschen besser in die Züge ein- und aussteigen können. Das sei ein weiterer Punkt, nachdem Einstiegshilfen für Rollstuhlfahrer oder Gehbehinderte angeschafft wurden, um den Bahnhof behindertengerechter zu machen. Zudem werden auch «Belagsunebenheiten» ausgebessert, die zugleich der Optik dienen sollen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich in dieser Woche beendet sein, so der Sprecher.

Außerdem werden momentan neue Anzeigetafeln für alle Bahnsteige installiert, die Informationen zu den einfahrenden Zügen und deren Ziele elektronisch darstellen.

Vorerst im Probebetrieb

«Wir wollen den Bürgern damit mehr Service bieten», berichtet Hans-Joachim Plachta, Leiter des Bahnhofsmanagements des DB-Tochterunternehmens «Station und Service» in Schwaben. Die Zuganzeiger werden aus dem Konjunkturprogramm II der Regierung finanziert und laufen vorerst im Probebetrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019