Bodensee
Anonymes Bekennerschreiben zu Wasserverschmutzung im Bodensee

Der anonyme mutmaßliche Täter hat sich dazu bekannt, Pflanzenschutzmittel in die Trinkwasserentnehme des Bodensees gekippt zu haben. Laut Polizei handelt es sich um einen kurzen Brief, der jetzt von Experten des Landeskriminalamts überprüft wird. Polizei und Landeskriminalamt Stuttgart fahnden wieder verstärkt nach dem noch immer unbekannten Wasservergifter. Zudem wurden zusätzliche Wasserproben entnommen und Vorsorgemaßnahmen ergriffen. Vor vier Jahren waren drei Kanister mit giftigen Pflanzenschutzmitteln in der Nähe der Wasserentnahmestelle in den See gekippt worden.

Der Verfasser vorhergehender Drohbriefe, ein Landwirt aus der Nähe von Ravensburg, wurde verdächtigt. Er bestritt aber jede Schuld. Das Verfahren gegen ihn wurde eingestellt. Der Großraum Stuttgart bezieht einen erheblichen Teil seines Trinkwassers aus dem Bodensee.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019