Buchloe
Altes Jahr «in Gottes Hand» zurückgelegt

Es war eine kleine Premiere: Zum ersten Mal feierten evangelische und katholische Christen gemeinsam den Jahresabschluss in der Buchloer Stadtpfarrkirche. Mit Blick nach «hinten» und einem «Stück Dankbarkeit» für das, was geschehen und gewachsen ist, sagte Stadtpfarrer Reinhold Lappat bei der Begrüßung. Und er warf einem Blick nach vorne, «hinein in eine Zukunft, die mit Gott wieder gut werden wird».

Sein evangelischer Kollege, Pfarrer Christian Fait, freute sich sichtlich, mit der ökumenischen Gemeinde das «alte Jahr in Gottes Hand» zurücklegen zu können. Neben Böllern und Raketen an Silvester gebe es auch noch Zeiten, in denen man «etwas ruhiger wird». Dazu sollte die Gottesdienst-Stunde beitragen - um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen: die Höhen und Tiefen, Freude und vielleicht auch Trauer und Leid.

Ein Kugelschreiberbild von Roland Peter Litzenburger war an die Gläubigen verteilt worden. Es stellte mit wenigen Strichen Abraham dar. Abraham, der sich auf das Wort Gottes hin sich auf den Weg macht, in ein Land zieht, «das ich dir zeigen werde». Und Abraham tut es einfach - ohne zu murren. Einfach auf das Wort Gottes hin. Einfach auf die Verheißung hin, «du sollst Nachkommen haben wie Sand am Meer, wie Sterne am Himmel».

Das wird dem alten Abraham gesagt. «Wers glaubt, wird selig», sagte Fait - und Abraham sei «selig» geworden.

Auf das Bild bezogen, meinte Fait, Abraham gehe «entschlossen nach vorne», will bezwingen, was vor ihm liegt. Und nach hinten gebe es ein paar Verbindungen, ein paar Fäden zum Zurückliegenden, die nicht abgerissen seien.

«Und wie geht es uns heute Abend an der Schwelle zum neuen Jahr?», wollte Fait wissen. «Haben wir auch solche Fäden wie Abraham? Nehmen wir das Gewohnte auch mit ins neue Jahr? Haben wir Verbindung zu Gott?». «Ist ja auch wichtig», meinte Fait. Dann könnten wir losziehen ins Unbekannte, ins neue Jahr. Weil wir eine Verbindung haben zum «Herrn der Zeit». Das sei ein Gottvertrauen, das uns gut tue.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019