Kaufbeuren
Allgäuer Hilfsorganisation zieht Zwischenbilanz

Eine positive Zwischenbilanz zieht die Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica von ihrem Einsatz im Erdbebengebiet von Haiti. Koordinatorin Corinna Blume sagte im Interview mit RSA - Der Allgäusender, dass den derzeit 24 medizinisch trainierten Helfern sogar zwei mobile Kliniken zur Verfügung stehen. Ausserdem sei die Unterstützung durch Spenden von zahlreichen Allgäuern eine große Hilfe. Die 24 Helfer arbeiten in Haiti in einer extrem unsicheren Umgebung. Nachts ist eine Ausgangssperre verhängt, um Übergriffen vorzubeugen.

Seit dem 15. Januar ist Humedica vorrangig in Port-Au-Prince, der Hauptstadt Haitis vor Ort. Dort hatte das Beben die größten Schäden angerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019