Alles für den schönsten Tag im Leben

Memmingen (syr). - Perfekt soll er sein, der 'schönste Tag im Leben'. Ob ans Schönmachen von Kopf bis Fuß, die Kutschfahrt oder die Tischdekoration: an alles Mögliche muss gedacht werden. Die 'Hochzeits-Show' in der Stadthalle nahmen deswegen viele Paare, die sich noch heuer das Ja-Wort geben wollen, zum Anlass, sich einen Überblick zu verschaffen. Insgesamt 35 Aussteller zeigten all das, was eine Hochzeit vollkommen machen soll. Vertreten war die Tanzschule für den Crash-Kurs im Walzertanzen ebenso wie Fotostudios, Juweliere und ein Konditor mit Katalogen verschiedenster Hochzeitstorten. 'Es ist wichtig, sich gezielt informieren und Kontakte knüpfen zu können', sagte Veranstalter Dietmar Spitz über den großen organisatorischen Aufwand einer Trauung. Seit 17 Jahren und zum zehnten Mal in Memmingen stelle er zusammen mit seiner Frau Margreth in viermonatiger Vorbereitung ein breites Spektrum an Informationsständen auf die Beine. 'Sogar eine ökumenische Beratung ist dabei', betonte Spitz. Das Besondere dieser Messe liege in der 'bewusst romantischen Gestaltung'. Und obwohl die Heiratsanträge im Finale des Traumhochzeitsspiels nur gestellt waren, lief es sicher nicht nur Martina Klüpfel kalt den Rücken hinunter, als ihr Freund zum zweiten Mal um ihre Hand anhielt.

'Mir standen die Tränen in den Augen', gab sie zu. Klüpfel und Martin Schmidt wurden schließlich zum Brautpaar 2004 gewählt. Über seinen Liebesbeweis in der Stadthalle sagte er nur eins: 'Wenn man außen herum alles vergisst und nur an die Liebste denkt, dann sprudelt es nur so aus dem Herzen.' Für die richtige Atmosphäre 'werden außerdem Schokoherzen verteilt, es läuft passende Musik', erklärte Spitz. Und auch die Modenschau stehe unter dem verträumten Motto '1001 Nacht'. Die Vorführung internationaler Designer-Hochzeitsmode wurde eigens choreographiert und mit orientalischen Elementen durchzogen. So schwebte eine der Bräute zum Beispiel auf einem fliegenden Teppich märchenhaft von der Decke herab. Von schlicht, elegant bis verspielt mit Stickereien und langer Schleppe reichte dabei die Palette verschiedenster Kleider. Sogar ein bauchfreies und ein fliederfarbenes Modell waren zu sehen. 'Ich möchte lieber ein klassisches Brautkleid', so Besucherin Anita Maurus, die sich mit ihrem Verlobten Erich Schmölz von der Modenschau inspirieren ließ. Wie viele andere waren auch sie begeistert von der Messe, weil 'alles so kompakt ist'. Für ihre Heirat haben sie schon fleißig organisiert und wissen deshalb, wie viel Arbeit dahinter steckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018