Füssen
Akrobaten und Spaßvögel

«Kalinka, Kalinka» ertönte es in der Arena des Bundesleistungszentrums Füssen und Tänzerinnen in wallenden weißen Kleidern glitten wie Schneeköniginnen übers Eis. So begann die Vorstellung des «Moscow Circus on Ice», die Norbert Schramm als Moderator mit den Worten «ein Wintertraum auf glitzernden Kufen» kommentierte. Zuvor hatte der Füssener Eislauf-Nachwuchs das Publikum entzückt.

Dass es sich um einen echten Eis-Zirkus handelte, wurde spätestens klar, als eine Akrobatin auf einem Trapez Spagatfiguren darbot. Es folgten Zaubertricks, Tänzerinnen auf Stelzenschlittschuhen und Eisläuferinnen, die wie Matroschka-Puppen verkleidet waren. Aufgeheitert wurde die Vorstellung immer wieder durch die beiden Clowns. Für die 26-jährige Diana Sänger aus Triberg im Schwarzwald waren sie wegen ihrer starken Mimik und ihres schauspielerischen Talents der Höhepunkt des Abends. Kleine technische Probleme und das kurzzeitige Aussetzen des Tons, schienen die Zuschauer nicht zu stören. Sie beklatschten die Vorstellung der karibisch verkleideten Jongleure. Norbert Schramm widmete einen Tango auf dem Eis seinen Eltern, die im Publikum saßen.

Als Höhepunkt vor der Pause zeigten die Artisten eine Performance in Kostümen, die im Schwarzlicht bunt leuchteten. Zu schnellen Technobeats drehte sich ein Artist, der nur durch einen Haken am Bauch eines anderen befestigt war, unzählige Male um die eigene Achse. Begeistert von dieser Darbietung war auch Carolin Sieber aus Trauchgau. Der dreizehnjährigen Nicole Kraft und ihre gleichaltrige Freundin Jeannette Sparwasser aus Kaufbeuren gefiel vor allem die Trapezkünstlerin.

Weiter ging es mit russischen Klängen und durchsichtigen Kleidern. Die Verwandlungskünstler Wladimir und Katja zogen sich hinter einem Vorhang rasch um, begleitet durch einen Musikwechsel von Rock n Roll zu Tango. Bei Norbert Schramms Auftritt mit Lederhose und Bierkrug klatschte das Publikum im Takt mit. Verstärkt wurde er durch eine Kuh auf Kufen und einen Clown als Bäuerin.

Artistisch beeindruckend auch die Performance von Einrädern und Fahrrädern auf dem Eis und die Künstlerin, die mehrere Hula-Hoop-Reifen um ihren Körper balancierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019