Kaufbeuren
AK Verkehr fordert zwei neue Kreisel

Die Moosmangstraße könnte zur Entlastung der südlichen Sudetenstraße beitragen. Das zumindest ist die Meinung des Arbeitskreises Verkehr der Lokalen Agenda 21 in Kaufbeuren (AK).

Deshalb schlägt er vor, zwei Kreisel, im Süden und im Norden der Moosmangstraße zu prüfen. Einerseits werde nämlich die Augsburger Straße und von dort die Abzweigung in die Moosmangstraße von den Verkehrsteilnehmern aus Richtung der B12 wenig genutzt, um so in die Kaufbeurer Gebiete im Nordwesten (Leinauer Hang, Neugablonzer Straße und Haken) zu kommen. Das könne sich mit einem Kreisel ändern und zudem das ehemalige Gelände der Stadtgärtnerei erschließen, so AK-Sprecher Manfred Simon.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019