Allgäu
ADAC- Pannenhilfe mit deutlich mehr Einsätzen im Allgäu

Fast ein Viertel mehr Einsätze verbucht die ADAC-Pannenhilfe im Allgäu. Das geht aus der aktuellen Bilanz für das Jahr 2009 hervor. Im Bereich der Straßeneinsätze hatte mit einem Plus von 23,5 Prozent in Schwaben und im Allgäu so viel zu tun, wie noch nie zuvor. Insgesamt musste die Flotte der 32 ADAC- Straßenwachtfahrer und ADAC- Straßendienstfahrer über 79.700 Mal ausrücken. Schuld an dem hohen Niveau der Pannenhilfe-Bilanz ist laut ADAC vor allem der harte Winter im Januar und Dezember. Am häufigsten hatten wieder die Batterien der Autofahrer gestreikt.

Rund ein Viertel aller Fälle hatten mit einer defekten oder leeren Batterie zu tun. Auch Reifenschäden oder Defekte am Kühlsystem waren häufige Ursachen für die höheren Zahlen. Mit der Steigerung an Einsätzen im Allgäu folgt die Region einem bundesweiten Durchschnitt. Auch hier wurde mit fast 4 Millionen Einsätzen eine neue Rekordmarke gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019