Abschied von der Eintracht

Von Stefan Nowicki Sonthofen/Burgberg Spätestens in seinem Arbeitszimmer kommen keine Zweifel mehr darüber auf, welcher Profession der Hausherr nachgeht. Das Zimmer wird beherrscht von einem weißen Flügel und einem Orgelpult. Peter Kraus, Kirchenmusiker der Sonthofer Gemeinde Maria Heimsuchung hat sich ganz und gar der Musik verschrieben und das schon seit seiner Kindheit.1959 in Münchberg bei Hof geboren, wuchs Peter Kraus in Bayreuth auf, wo er bereits das musische Gymnasium der Stadt besuchte. Kein Wunder, dass es ihn nach bestandenem Abitur nach Regensburg an die Hochschule für Kirchenmusik und Musikerziehung zog. Erfolgreich beendete er seine dortigen Studien als Kirchenmusiker und Musiklehrer. Seine erste Anstellung als Kirchenmusiker bekam er in Waldkraiburg östlich von München. Die Nähe zu Salzburg nutzte er, um sich über zwei Jahre in den Fächern Chorleitung und Orgelspiel weiterzubilden. So mit den besten Voraussetzungen ausgestattet wechselte er 1986 nach Berghausen, beteiligte sich am Aufbau einer städtischen Musikschule, leitete einen Kirchenchor ebenso wie eine Chorgemeinschaft und dirigierte konzertante Auftritte des Kurorchesters Reichenhall.1992 kam Peter Kraus nach Sonthofen, und zurück zur Kirchenmusik.

Die neu gebaute Kirche Maria Heimsuchung mit ihrer jungen Gemeinde waren für ihn ideale Voraussetzungen und mit viel Engagement förderte er die Chorarbeit in der Gemeinde sowohl im Kirchenchor als auch im jüngeren Gospelchor. 1995 übernahm er darüber hinaus die Leitung des Männerchors Eintracht Burgberg. Die Zusammenarbeit mit den Burgberger Sängern war ihm immer eine angenehme Abwechslung zu der Musik, die die kirchlich orientierten Gemeindechöre pflegen. Die Zusammenlegung kleinerer Gemeinden zu Pfarreigemeinschaften brachten auch für Peter Kraus Veränderungen. So wurde er auch verantwortlich für das Orgelspiel und die Kirchenchorleitung in St. Christoph im Sonthofer Ortsteil Rieden. Vier Chöre, und die Verpflichtungen zum Orgelspiel wurden allerdings zu viel und so sah sich Peter Kraus gezwungen, die ihm so lieb gewordene Leitung des Männerchors Eintracht aufzugeben. In der 140-jährigen Geschichte dieser traditionsreichen Chorgemeinschaft übernimmt nun zum ersten Mal eine Frau den Taktstock. Die Gunzesrieder Musikerin Annika Gehring löst Peter Kraus in Burgberg ab und eine erste Kostprobe ihres Könnens wird bei Peter Kraus Abschiedskonzert mit der Burgberger Eintracht am Samstag, 6. März, um 20 Uhr in der St. Martinskirche in Blaichach zu hören sein. Peter Kraus freut sich bereits auf die Entlastung und hofft sich dann vermehrt wieder seiner Vorliebe für neuere Kirchenmusik widmen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018