Ostallgäu
A7-Vorstoß von Theo Waigel erfolgreich

Steter Tropfen höhlt den Stein: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat Nachpflanzungen am Trassenrand der A7 zugestimmt. Zu verdanken haben mehrere Anlieger aus Seeg dies Dr. Theo Waigel. Der ehemalige Finanzminister hatte in den vergangenen Monaten hartnäckig auf Verbesserungen am A7-Rand gepocht.

Menschliche Gründe

Konkret geht es um mehrere Anwesen, die aus Sicht von Waigel besonders von der Lärmentwicklung der Autobahn betroffen sind: Ein Einzelanwesen in Gsöllen, mehrere Gebäude in Unterhalden sowie die Alpe Beichelstein. «Die Dezibelwerte, die gemessen wurden, sind eine Sache, die konkrete persönliche Erfahrung, die ich an den betreffenden Stellen gewonnen habe, sind eine andere»: So konterte Waigel auf die Argumentation Herrmanns, dass beim A7-Neubau in puncto Lärmschutz «alle Ermessensspielräume genutzt» worden seien. Waigels Position: «Wo ohne große finanzielle Aufwendungen eine Verbesserung des Lärmschutzes erreicht werden kann, ist dies aus menschlichen Gründen geboten.» Der Forderung gibt Herrmann nun teilweise statt. Zwar seien Lärmschutzwände nicht zu verwirklichen, wohl aber eine verstärkte Bepflanzung am Rand der A7, die zumindest einen besseren Sichtschutz biete.

Die Autobahndirektion werde im Zuge der restlichen Pflanzungen alle Möglichkeiten einer «Ergänzung und Verdichtung» nutzen.

«Wir sind froh über jeden kleinen Erfolg über das bereits Erreichte hinaus», zollt Bürgermeister Manfred Rinderle der Initiative Waigels Respekt. Die zusätzliche Bepflanzung könne den Lärm zwar kaum mindern, stelle aber dennoch eine Verbesserung für die Anlieger dar. Die Verdichtung der Bepflanzung solle sinnvollerweise erst erfolgen, wenn die vorhandenen Bäume und Büsche angewachsen sind: «Dann lassen sich Lücken am besten erkennen.»

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018