Oberstaufen
60jähriger von Kampfhund gebissen

Im Bereich der Hörmoosalpe/Oberstaufen ist ein 60jähriger Mann von einem Kampfhund gebissen worden. Die Stafford-Bullterriermischung hatte sich aus dem Halsband gelöst und war auf den Hund des 60jährigen losgegangen. Als dieser versucht hatte seinen Hund zu befreien, wurde er gebissen. Der Halter der Stafford-Bullterriermischung stammt aus Nordrhein-Westfalen und hat den Hund ohne Erlaubnis gehalten. Auch in der Gemeinde Oberstaufen ist der Hund nicht angemeldet.

Auf den Halter warten jetzt eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung und Verstoßes gegen einer Ordnungswidrigkeitsgesetz.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018