Kempten
38-Jähriger fällt auf Wahrsagerin herein - 30.000 Euro Verlust

Ein 38-jähriger Kemptener ist auf eine Wahrsagerin hereingefallen und hat dadurch rund 30.000 Euro verloren. Auf die Betrügerin war er durch ein Zeitungsinserat aufmerksam geworden. Dort hatte die Wahrsagerin mit ihren angeblich kostenlosen Dienstleistungen geworben. Der 38-jährige war in einer finanziellen Notlage und suchte nach einem Ausweg. Daher hatte er immer und immer wieder die Dame aus Rasstatt per Telefon angerufen, denn persönlichen Kontakt hatte diese stets abgelehnt. Während die erste Vorhersage noch kostenlos war, wurde anschließend pro Beratung 1.500 Euro fällig. Und weitere Beratungen waren notwendig, da sich die angekündigten Erfolge nicht einstellen wollten. Und so nahm der Kemptener sogar Kredite auf, um weiter mehr Hinweise über Lottogewinne und berufliche Erfolge zu bekommen. Lottogewinne gab es nicht, aber seine Arbeitsstelle hat der Mann immerhin behalten. Schon 2009 hatte die Frau eine Oberallgäuerin um 9.000 Euro erleichert. Die Polizei ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019