Festakt
1150 Jahre Geschichte in zehn Minuten Musik - Viele Geburtstagsgeschenke für die Musikkapelle Röthenbach

Wer Geburtstag hat, der darf sich auf Geschenke freuen. Und weil die Musikkapelle Röthenbach gleich zwei Anlässe zum Feiern hat, nämlich ihr 170-jähriges Bestehen und die erstmalige Ausrichtung eines Bezirksmusikfestes, fielen die Glückwünsche und Geschenke dementsprechend üppig aus.

Angesichts vieler Urkunden, Geldgeschenken und Notenspenden hatte Musikkapellenvorsitzender Walter Hartmann eine glänzende Idee: «So einen Festakt machen wir nächstes Jahr wieder.»

Den geladenen Gästen in der Rentershofener Festhalle wurde ein abwechslungsreiches Festprogramm geboten, dessen Höhepunkt die Uraufführung der Auftragskomposition «Am roten Bach» des amerikanischen Komponisten David Shaffer war. Das zehnminütige Stück ist eine musikalische Adaption der wechselvollen Geschichte Röthenbachs und zeichnet in sieben musikalisch streng getrennten Einheiten die Entwicklung der 1150 Jahre alten Gemeinde von der ersten keltischen Flurbezeichnung, über die Römerzeit, die Herrschaft der Klöster St. Gallen und Mehrerau, die Dreikaiserschlacht bis hin zur Angliederung an das Königreich Bayern nach.

Unter der Stabführung von David Shaffer fügte die Musikkapelle Röthenbach keltische Weisen, Marschmusik, Tänze des Mittelalters, gregorianische Choräle, Polkarhythmen und Anleihen aus der Bayern-Hymne zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen. «Die Musikkapelle Röthenbach ist der musikalische Ausdruck der Seele dieser Gemeinde», lobte der im US-Bundesstaat Ohio beheimatete Shaffer die kraftvolle Interpretation der über 60 Musiker und Musikerinnen.

Plakette vom Bundespräsidenten

Angesichts einer 170-jährigen Vergangenheit gab es einiges aus der Geschichte der Musiker zu erzählen. Stephanie Brey und Stefan Endres spannten einen weiten Bogen zwischen der Vereinsgründung und dem heurigen Jubiläum.

Nicht unerwähnt blieb die Einführung der ersten einheitlichen Kopfbedeckungen (1935) und Trachtenanzüge (1955), die erstmalige Teilnahme am Oktoberfest-Umzug (1966) sowie die Verleihung der «Pro-Musica-Plakette» durch den damaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke (1972). Die Gründung der Jugendkapelle (1995) und die Einweihung des neuen Proberaums (1998) führten den geschichtlichen Streifzug fort.

Die musikalische Untermalung übernahmen zwei Ensemblegruppen der Musikkapelle Röthenbach, die mit Stücken aus der «Westallgäuer Tanzbodensammlung» an die gute, alte Zeit erinnerten.

Vorschau Das 49. Bezirksmusikfest findet vom 7. bis 10. Juli 2011 statt.

 

David Shaffer dirigiert die Uraufführung seines Auftragswerks «Am roten Bach» mit der Musikkapelle Röthenbach. Foto: Manfred Sendlinger

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019