100. Gründungsjubiläum rückt allmählich näher

Jengen (elu). - Die Planungen für die Feierlichkeiten zum 100. Gründungsjubiläum des Radfahrvereins 'Concordia' Jengen 2005 standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung im Gasthaus Höfler. Vorsitzender Otto Hauer berichtete vom Stand der Vorbereitungen. So könne die mittelschwäbische Korsomeisterschaft unter Umständen mit dem Jubiläum zusammen ausgerichtet werden. Derzeit gehören 131 Mitglieder dem Verein an, davon sechs Ehrenmitglieder. Hauer berichtete ferner von den Aktivitäten der Vereinigung. Beim wöchentlichen Radeln seien an 15 Donnerstagen rund 300 Kilometer zurückgelegt worden. Fini Krusche beteiligte sich an allen 15 Terminen, Agnes Hauck war zwölfmal dabei. Bei den Jugendlichen lag Diana Mayr mit elf Beteiligungen vorne. Der Familienausflug musste wegen ungünstiger Witterung ausfallen, ebenso die Vereinsfuchsjagd. Deshalb behält Anton Zink für ein weiteres Jahr den Ehrentitel des 'Vereinsfuchses'. Am Korsozug in Neuhausen-Holzheim habe die 'Concordia' mit zehn Personen, drei Korsowagen, zwei historischen Rädern und einem Sonderrad teilgenommen und den siebten Platz belegt. Mit einer Gruppe von 116 Personen reihten sich die Jengener Radler bei der Feier zum 100-jährigen Bestehen des RV Westendorf in den Korsozug ein und erreichten mit 1484 Punkten den dritten Platz. Ebenfalls Platz drei belegten die Jengener bei der mittelschwäbischen Meisterschaft. Schließlich erinnerte Hauer auch an den ganztägigen Ausflug mit dem Rad, bei dem 27 Teilnehmer an Mariä Himmelfahrt eine rund 40 Kilometer lange Route absolvierten. Bei der Saisonabschlussfeier im Jengener Gemeindehaus wurden Johann Kees, Johann Böckler, Wilma Bucher, Maria Hofmuth, Hermann Mayr, Johann Schwarz, Pepi Altheimer, German Reggel, Karl Reggel, Christian Zink senior, Florian Eberle, Erwin Höfler und Theo Völk für über 50-jährige Mitgliedschaft im Verein mit Urkunden geehrt.

Gemeinsame Touren Edith Bolland verlas das Protokoll und erstattete den Kassenbericht. Jengens stellvertretender Bürgermeister Hermann Mayr lobte die umfangreiche und unterhaltsame Programmgestaltung des Vereins. Jede Altersgruppe könne sich auf diese Weise sportlich betätigen. Werner Klaus, Vorsitzender des Radfahrvereins 'Adler', schlug den 'Concordia'-Radlern vor, künftig auch gemeinsame Touren zu unternehmen. Für die neue Saison sind folgende Termine vorgesehen: 6. Mai: Beginn des wöchentlichen Radelns; 20. Mai: Familienausflug; 23. Mai: Festzugbeteiligung beim Stadtjubiläum Buchloe; 18. Juli: Beteiligung am Korsofest in Tussenhausen mit mittelschwäbischer Meisterschaft; 15. August: ganztägiger Ausflug mit dem Rad nach Penzing; 11. oder 12. September: Fahrt mit der Bahn nach Füssen und Rückfahrt mit dem Rad; 3. Oktober: Fuchsjagd und Saisonabschlussfeier. Im Sommer gibt es eventuell einen Termin, um die Stadt München mit und auf dem Rad zu 'erfahren'.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018