Rücktritt
Kunerth-Museum Ottobeuren: Vorsitzender des Fördervereins schmeißt hin

Im Kunstmuseum von Diether Kunerth in Ottobeuren kehrt keine Ruhe ein. Im Gegenteil. Die ständigen Personalquerelen in dem Haus, das vor fast genau einem Jahr öffnete, führt nun zu mehreren Rücktritten. Sowohl der Vorsitzende des Fördervereins, Mark Löffler, als auch der kaufmännische Leiter des Museums, Horst Flämig, haben das Handtuch geworden.

Seinen Abgang garniert Löffler in einem Brief mit Vorwürfen an die Adresse von Diether Kunerth, dessen Werke in der Kunsthalle ausgestellt sind. Der 74-jährige Künstler wiederum ist enttäuscht über das Verhalten von Löffler und Flämig und sieht sich als Mobbing-Opfer.

Mehr über das Thema sowie einen Kommentar von Klaus-Peter Mayr lesen Sie im Kulturteil der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 18.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018