Internet
Kemptener betreibt den ersten Literaturblog aus dem Allgäu

Lesen ist unmännlich. Diesen Vorwurf musste sich Eike Früchtnicht von seinen Freunden oft anhören, als er anfing, sich seinem neuen Hobby zu widmen. Mittlerweile liest er aber nicht mehr nur, sondern rezensiert Bücher und versucht sich sogar im Schreiben.

Der 21-Jährige betreibt einen eigenen Literaturblog, eine Art Tagebuch im Internet. 'Es ist der erste Literaturblog, der aus dem Allgäu kommt', sagt der Kemptener. Er veröffentlicht Kurzgeschichten, Gedichte und Sprüche, gibt Leseempfehlungen und lässt andere an seinen Projekten teilhaben.

Seit einem dreiviertel Jahr ist er in den Literaturkreisen des Internets unterwegs. Eine Leseratte war Eike Früchtnicht in seiner Kindheit nicht. Auf dem Pausenhof mit einem Buch in der Ecke sitzen, das war nicht seine Welt. Eines wusste er aber schon immer: Irgendwann will er einmal berühmt sein. Eine Möglichkeit: Autor werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 27.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018