• 13. Oktober 2015, 15:50 Uhr
  • 5× gelesen
  • 0

Film
Die Schweizerin Gabriella Gerosa zeigt im Kunsthaus Kaufbeuren bewegende Videoarbeiten

(Foto: Harald Langer)

Da blickt sie versonnen zur Seite, brillant dargestellt und von einem wuchtigen, goldenen Rahmen umgeben. Doch 'Julchen' von Gabriella Gerosa ist kein gemaltes Porträt, sondern eine Videoarbeit – und wer lange genug vor dem Werk verharrt, dem zwinkert Julchen für einen kurzen Moment verschwörerisch zu.

Die Ausstellung 'Des Künstlers Garten' der Schweizerin Gerosa im Kunsthaus Kaufbeuren schlägt gekonnt eine Brücke zwischen den früheren Meistern und Genres der Malerei und dem hochaktuellen Medium.

Mehr über diese Ausstellung lesen Sie am Mittwoch in der Allgäuer Zeitung auf der Seite 'Allgäu-Kultur' vom 14.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018