Ringen
Zweite Mannschaft des TSV Westendorf gewinnt im Ringen mit 23:14 gegen Tabellenletzten

Beim Tabellenletzten St. Wolfgang fuhr die zweite Mannschaft des TSV Westendorf in der Landesliga der Ringer einen 23:14-Sieg ein. Das Ergebnis aus der Hinrunde von 37:1 konnten die Ostallgäuer nicht wiederholen.

Ein nicht optimaler Kampfverlauf bei nicht bester Aufstellung ließ den Abend relativ knapp verlaufen. Die Betreuer Bernd Nothelfer und Robert Zech waren aber zufrieden.

Simon Einsle, der im Fliegengewicht im ungeliebten griechisch-römischen Stil antrat, beendete seinen Kampf bereits in der zweiten Runde durch einen Schultersieg. Im darauffolgenden Schwergewichtskampf bis 120 Kilogramm unterlag Daniel Ammersinn dem Russen Kostadin Chorbadzhiyski nach drei Runden.

Weiterhin ungeschlagen bleibt Lennart Wunderlich bis 60 kg, dessen Gegner das Gewichtslimit nicht schaffte. Aufopferungsvoll stellte sich der 78 Kilo schwere Jonathan Bundschuh-Regler in die zweite Schwergewichtsklasse bis 96 kg und behielt einen wichtigen Punkt. Mindestens genau soviel Schweiß vergoss Tizian Reggel bei seinem Duell mit Markus Urban (3:0).

Frederik Wunderlich ließ dem früheren Topringer Jan Melzer keine Chance und holte sich technisch überlegen vier Punkte. Moritz Jürgens musste sich verletzungsbedingt schultern lassen. Zu Höchstleistung blühte Maximilian Vater vor den Augen seiner angereisten Studienkollegen auf. Unter anderem eine wunderschöne Fünferwertung verhalf ihm zum vorzeitigen Sieg.

Unglücklich verlief der Kampf bis 74 Kilogramm griechisch. Für Michael Fichtl sah es zuerst nach einem Kinderspiel aus, dann allerdings wurde er von seinem erfahrenen Kontrahenten überrumpelt und geschultert. 'Sowas passiert den Besten, zum Glück ist es diesmal nicht kampfentscheidend gewesen', sagte Nothelfer.

Beim Stand von 19:14 hatte Schlussringer Matthias Einsle zwar keinen Druck mehr, wollte den Sieg aber umso mehr und freute sich über einen Schultersieg.

Nun braucht die Mannschaft noch einen Sieg, um die Meisterschaft zu sichern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen