Ringen
Westendorf räumt als Gastgeber bei den schwäbischen Meisterschaften der Schüler im Ringen ab

Am vergangenen Wochenende fand die schwäbische Meisterschaft für Schüler im Ringen in Westendorf statt. Hier zeigten die Westendorfer Nachwuchsringer ihre neu erlernten Techniken und erzielten so gute Ergebnisse. Die hohe Teilnehmerzahl von 47 Ringern des gastgebenden Vereins spiegelte sich auch in der Mannschaftswertung wieder, da Westendorf in jeder einzelnen Jugend den ersten Platz erreichte und letztendlich insgesamt 190 Punkte sammelte. Da fiel der Zweitplazierte aus Unterelchingen mit 86 Punkten deutlich ab.

Dies zeigt auch wieder die unglaublich gute Jugendarbeit der vielen Trainer, die sehr stolz auf ihre Schützlinge sein können. Insgesamt gewannen die Westendorfer 29 Medaillen, die sich auf 18 Goldene, fünf silberne und sechs bronzene aufteilten.

Die Einzelergebnisse der Teilnehmer finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 27.01.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019