Wettbewerb
Über 200 Aktive beim Speditionslauf in Biessenhofen

Zur dritten Auflage des Speditionslaufs für das Transport- und Logistikgewerbe in Biessenhofen am heutigen Samstag, 13. Oktober, haben sich mehr als 200 Läufer angemeldet. Neben einer Strecke über zehn Kilometer geht es heuer erstmals auch über fünf Kilometer.

Der Startschuss erfolgt um 13 Uhr auf dem Betriebsgelände der Firma Ansorge in Altdorf. Von dort aus geht es südlich über Feld- und Waldwege über Kreen, an Bertoldshofen vorbei und zurück über Marktoberdorf. Wegen des Laufs kann es laut Veranstalter zwischen 13 und 14.30 Uhr immer wieder zu Verkehrsbehinderungen entlang der B 16 kommen.

Alle Teilnehmer haben beruflich mit Transport, Logistik, Nutzfahrzeugen oder damit verbundenen Dienstleistungen zu tun. Vertreten sind alle Hierarchien – vom Azubi bis zum Geschäftsführer.

Auch ein buntes Programm wird organisiert: So gibt es unter anderem eine Ausstellung besonderer Nutzfahrzeuge: Oldtimer-Transporter sind auf dem Speditionshof genauso zu sehen wie ein bemalter Supertruck, ein amerikanischer Hauber-Lkw oder 25 Meter lange Lang-Lkw, die bei Ansorge im Einsatz sind.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen