Bezirksliga
SVO Germaringen fährt zum Spitzenspiel zu TSV Schwaben Augsburg

Das Spitzenspiel in der Bezirksliga Süd steigt bereits heute Abend um 18.30 Uhr zwischen dem TSV Schwaben Augsburg und dem Tabellenführer SVO Germaringen. Beim SVO freut man sich zwar über die Momentaufnahme, nach drei Spieltagen an der Spitze zu stehen, doch weiß man im Verein die aktuelle Situation realistisch genug einzuschätzen. 'Wir spielen heute gegen einen Gegner, der sich mit Spielern aus der Landesliga und Bayernliga brutal verstärkt hat und für mich zu den Topfavoriten gehört', berichtet Trainer Christian Möller über Schwaben Augsburg.

Personallage noch verschärft

Doch wer den gewieften SVO-Coach kennt, der weiß, dass er auch bei diesem starken Gegner eine vermeintliche Schwäche ausgemacht hat. Dagegen hat sich die Personalsituation noch einmal weiter verschärft. Mit Johannes Martin, Christian Fischer (beide verletzt) und Aydin Gölemez (Urlaub) fehlen noch zusätzlich drei Stammkräfte.

'Ich bin froh dass sich Michael Jocher noch einmal bereit erklärt hat uns auszuhelfen, bevor er sich beruflich nach Wolfsburg verändert', sagt der Trainer. Nach wie vor ungeklärt ist die Sperre für Matthias Vogt. Möglicherweise kommt er kurzfristig zum Kader dazu.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020