Eishockey
Spieler vom ESV Kaufbeuren kochen für den guten Zweck

22Bilder

Prächtig sahen sie aus, die Teller, die Anfang der Woche beim Benefizessen des ESV Kaufbeuren serviert wurden. Sie machten allerdings auch mächtig viel Arbeit.

Eingeladen hatten der seit fünf Spielen ungeschlagene Eishockey-Zweitligist gemeinsam mit dem Apfeltranger Landgasthof 'Hubertus' und dessen Chef Thomas Petrich, einer der vier Gesellschafter der ESVK-Spielbetriebs-GmbH. Es ist kein Geheimnis, dass Petrich ein gutes Verhältnis zu den Spielern pflegt.

Die Idee des gemeinsamen Essens sei entstanden, als ein Spieler mal den Wunsch äußerte, in der Küche mitkochen zu dürfen. Jetzt wuselten gleich etliche Spieler zwischen den Töpfen hin und her. Der Erlös der Veranstaltung soll zwei Einrichtungen zugutekommen: der Hilfsorganisation Humedica und der Thomas-Holzmann-Stiftung.

Mehr über die Koch-Aktion und welcher Spieler sich in der Küche besonders gut angestellt hat, erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 25.11.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen