Ringen
Ringen: Westendorf kämpft um Zweitligameisterschaft

Die Voraussetzungen waren im Prinzip ganz einfach: Würde der TSV Westendorf am Samstag zu Hause gegen KSK Furtwangen gewinnen, wäre ihnen die Zweitligameisterschaft nicht mehr zu nehmen.

Vom Papier her war es am letzten Kampf in der Saison also eine klare Angelegenheit. Immerhin empfing hier der Erste den Tabellensiebten und damit Vorletzten. Aber: Die Gäste zeigten sich zuletzt stark verbessert und machten selbst Spitzenteams das Leben schwer. Eine schwere Prüfung also für die Mannen aus der eintausend Seelen-Gemeinde bei Kaufbeuren.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019