Kampfsport
Ringen: Westendorf feiert trotz Niederlage

Mit 13:16 haben die Ringer des TSV Westendorf ihren letzten Kampf der Zweitliga-Saison gegen die RKG Freiburg 2000 verloren. Vor über 500 Zuschauern zeigten die Ostallgäuer aber wieder einmal einen beherzten Kampf.

Vor allem bei Christian Stühles Schultersieg im Schwergewicht wurde die kleine Turnhalle zum Tollhaus. Der 26-Jährige sprang kurzerhand in der für ihn ungewohnten Gewichtsklasse ein und besiegte seinen fast 20 Kilo schwereren Kontrahenten vorzeitig.

Ebenso spektakulär war der Auftritt des deutschen Meisters Chris Kraemer: Er ließ sich nach seiner 23-Sekunden-Show als klarer Sieger feiern. Unter dem Strich reichte es aber dennoch nicht ganz für die Westendorfer. Sie schlossen die Saison als Fünfter ab. Ein Ergebnis, mit dem auch Trainer Klaus Prestele letztlich sehr zufrieden war.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 21.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Stephan Schöttl aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019