Eishockey
Ravensburg Towerstars gastieren am Sonntag in Kaufbeuren

Das vorletzte Spieltagswochenende der DEL2 Hauptrunde 2017/2018 hat es für den ESV Kaufbeuren mal wieder in sich.

Nachdem am vergangenen Freitag nach dem Heimspiel gegen die Löwen Frankfurt feststand, dass die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann ihr Saisonziel, mindestens Platz 10 zu belegen und den Klassenerhalt in der DEL2 frühzeitig zu sichern und sich für die Pre-Playoffs zu qualifizieren, rechnerisch erreicht wurde, geht es an den letzten vier Spieltagen nun darum den Kampf um die direkten Playoffplätze aufzunehmen.

Am Freitagabend um 20:00 Uhr geht es für die Joker dabei zum aktuellen Tabellenzweiten den SC Riessersee, der vor allem dank seiner überragenden Reihe um Richie Mueller, Lubor Dibelka und Andreas Driendl in der DEL2 für Furore sorgt. Am Sonntag trifft der ESVK dann in der erdgas schwaben arena auf die Ravensburg Towerstars. Erstes Bully gegen den direkten Tabellennachbarn ist um 17:00 Uhr.

Tickets für die Heimspiele des ESV Kaufbeuren gibt es im Online-Ticketshop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen (Bsp.: AZ-Service-Center in Kaufbeuren im Buron Center. Beim Kreisboten Verlag Mühlfellner KG Kaufbeuren sowie beim DEPART Reisebüro Vivell in Landsberg am Lech). Selbstverständlich auch in der Geschäftsstelle des ESVK und an den Abendkassen. Weiter sind die Spiele auch wie gewohnt im Livestream von Sprade.TV zu sehen. Sitzplatztickets für das Derby gegen die Ravensburg Towerstars sind derweil so gut wie ausverkauft. Stehplatztickets sind nach aktuellem Stand aber noch zahlreich vorhanden.

Trainer Andreas Brockmann kann am Wochenende bei Bedarf wieder auf die U19 Nationalspieler Tim Wohlgemuth, Fabian Koziol und Markus Lillich zurückgreifen. Alle drei waren in der letzten Wochen bei einem 5-Nationen-Turnier in der Tschechei für die DEB Auswahl im Einsatz. Gute Nachrichten gibt es von Verteidiger Florin Ketterer, der nach überstandener Verletzung wieder in den Kader zurückkehren wird. Fraglich sind die Einsätze von Christoph Kiefersauer (Unterkörperverletzung) und Joey Lewis (Gesichtsverletzung). Sicher Ausfallen werden neben den langzeitverletzten Simon Schütz und Alex Thiel auch Steven Billich und Jarkko Immomen. Letzterer befindet sich seit dieser Woche wieder im Mannschaftstraining.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019