Special Eishockey SPECIAL

Eishockey
Letzter Test vor Beginn der Hauptrunde: ESVK gewinnt gegen Ravensburg

Eishockey (Symbolbild).
  • Eishockey (Symbolbild).
  • Foto: Erwin Hafner
  • hochgeladen von David Yeow

Das letzte Testspiel vor der am Freitag, den 06. November beginnenden DEL2 Hauptrunde stand für den ESV Kaufbeuren am Sonntagabend beim Ligakonkurrenten EV Ravensburg auf dem Programm. Joker-Trainer Rob Pallin musste dabei auf Tobias Echtler, Fabian Voit und Max Lukes verzichten sowie auf die Youngster Markus Schweiger und Philipp Krauss, die beide mit der U20-Mannschaft im Einsatz waren. Im Tor Stand Jan Dalgic.

Die Towerstars kamen mit viel Dampf aus der Kabine und legten einen guten Start hin. Die Joker hatten dabei einige Probleme mit dem schnellen Spiel der Hausherren. Jan Dalgic im Kasten der Kaufbeurer hatte somit gleich alle Hände voll zu tun und parierte unter anderem stark gegen Mathieu Pompei und Oliver Hinse. Ein erstes Unterzahlspiel verteidigten die Wertachstädter sehr gut und ließen nichts Gefährliches zu. Jan Dalgic musste nach knapp acht Minuten vom Eis und wurde durch Stefan Vajs ersetzt. Der junge Torhüter zog sich nach einem hohen Stock von einem eigenen Mitspieler einen blutenden Cut im Gesicht zu. Gerade als die Joker etwas besser in die Partie fanden, brachte John Lammers die Kaufbeurer sogar mit 0:1 in Führung. Der Kanadier ließ Niklas Treutle im Kasten der Oberschwaben nach einem schönen Zuspiel von Patrick Reimer aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit. Gespielt waren da 14 Minuten. Die Wertachstädter hatten dann etwas Oberwasser und in einem Powerplay auch gute Abschlüsse. Kurz vor der Pause aber zogen die Ravensburger das Tempo wieder etwas an und hatten zwei dicke Chancen auf den Ausgleichstreffer. Stefan Vajs mit seiner stoischen Ruhe verhinderte dabei schlimmeres und es ging mit der knappen Führung für die Joker in die erste Pause.

Zweitest Drittel zwischen ESVK und Ravensburg sehr ausgeglichen

Der zweite Abschnitt war sehr ausgeglichen. Die Joker hatten deutlich mehr offensive Spielanteile wie noch zu Beginn des Spieles. Der ESVK aber musste zuerst nach 26 Minuten eine weitere Unterzahlsituation überstehen. Dies gelang dank eines starken Defensivspieles und auch mit etwas Glück, als ein Ravensburger Schuss an die Latte klatschte. Die Joker hatten aber ihrerseits durch Daniel Oppolzer noch in Unterzahl eine top Chance auf das 0:2. Dieses erzielte in Minute 29 dann John Lammers. Der Kanadier wurde bei einem schnellen Angriff von Patrick Reimer stark in Szene gesetzt und schloss mit einem Direktschuss ab. Gerade als Sami Blomqvist in einer Druckphase der Kaufbeurer das eigentlich sichere 0:3 verpasste, konterten die Hausherren und die Joker zogen eine Strafe. Das dritte Powerplay der Oberschwaben an diesem Abend sollte dann auch deren ersten Torerfolg bringen. David Zucker fälschte einen Schuss von Sören Sturm direkt vor Stefan Vajs unhaltbar zum 1:2 ab. Gespielt waren zu diesem Zeitpunkt 31 Minuten. Beide Mannschaften hatten im weiteren Verlauf noch gute Abschlüsse, aber beide Torhüter agierten stark und es sollte auch in einem weiteren Powerplay der Rotgelben und trotz dicker Chancen kein Treffer mehr fallen.

Keine Tore im letzten Drittel

Auch im Schlussabschnitt sollten keine Tor mehr fallen. Das hatte zwei Gründe. Zum einen ESVK-Torhüter Stefan Vajs, welcher zur absoluten Hochform auflief und die Stürmer der Oberschwaben vor allem in zwei Überzahlspielen in Minute 53 und 56 zum Verzweifeln brachte. Der zweite Grund war eine sehr diszipliniert Joker-Mannschaft, die stark in der Defensive arbeitete und immer einen Schläger oder ein Körperteil in die Schussbahn brachte und ihren Torhüter somit sehr gut unterstützte. Im Angriff hatten die Wertachstädter nicht mehr so viele Abschlüsse wie noch in den ersten beiden Dritteln, darunter aber trotzdem den einen oder anderen Hochkaräter. Da aber auch Niklas Treutle ein starker Rückhalt war, gelang auch dem ESVK kein Treffer mehr. Schlussendlich konnten sich die Wertachstädter über einen hart erkämpften 2:1 Auswärtssieg bei einem DEL2-Top-Team freuen und die Vorbereitung mit einem positiven Erlebnis abschließen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen